Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

°Ceramic Artist Exchange - Tandem

Schlagwort: Yuri Fukuoka (Seite 1 von 2)

Jahresausstellung „Ceramic Artist in Residence 2015“ | Eröffnung am 12. Februar 2016

Die Jahresausstellung des Künstlerhauses wird am 12. Februar 2016 um 18 Uhr eröffnet und zeigt die Arbeiten der internationalen Künstlerinnen und Künstler, die 2015 in Neumünster im Rahmen von “Ceramic Artist in Residence” jeweils einen Monat lang zu Gast waren.

Katalog_CAiR2015_Grafik

Mit Arbeiten von: Zia Fauziana (Indonesien), Cori Crumrine (USA), Irina Razumovskaya (Russland), Lucie Libotte (Großbritannien), Santiago Lena (Argentinien), Emily Stapleton-Jefferis (Großbritannien), Rhiannon Ewing-James (Dänemark/Nordirland), Yuri Fukuoa (Japan), Ewa Wesolowska (Polen), Lena Buhrmann (Deutschland)

Dazu erscheint eine neue, zweisprachige 64-seitige Dokumentation mit Portraits und Impressionen des vergangenen Jahrgangs. Eröffnet wird die Ausstellung von Dr. Susanne Schwertfeger, Kunsthistorikerin der Christian-Albrecht-Universität in Kiel, Günter Humpe-Waßmuth, 1. Stadtrat Neumünster und Vorsitzender der Dr. Hans Hoch Stiftung und Dr. Stephan Kronenberg, Geschäftsführer der Stiftung der Sparkasse Südholstein.

An diesem Abend werden auch die zehn neuen Stipendiaten vorgestellt, die in diesem Jahr zu Gast sein werden, die von der Jury aus 158 Bewerbungen aus 47 Ländern ausgewählt wurden.

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 20. Februar 2016 zu sehen.

Rhiannon Ewing-James & Yuri Fukuoka im September zu Gast | Präsentation am 25.9.2015

Rhiannon Ewing-James  aus Dänemark bzw. Nordirland und Yuri Fukuoka  aus Japan sind im Monat September in Neumünster zu Gast. Alle Interessierten an Kunst und Keramik sind wieder herzlich eingeladen sie ab dem 1. September kennen zu lernen. Die Abschlusspräsentation findet am Freitag, den 25. September 2015 um 18 Uhr statt.

04_ewing-james_fukuoka_collage

Die Tuchmachergeschichte hat Neumünster einst in Mitteleuropa einen guten Ruf für technische Entwicklung und Herstellung von Textilien beschert. Rhiannon Ewing-James (obere Bildreihe) möchte sich mit dem Niedergang der großen Manufakturen künstlerisch auseinandersetzen. In Ihren Arbeiten setzt sie Licht und Mixed Media-Techniken ein. Die Künstlerin aus Nordirland arbeitet seit ihrem Abschluß an der Belfast School of Art mittlerweile am International Ceramic Research Center Guldagergaard in Dänemark. >>> www.ewing-james.com

Wie aus hunderten filigranen Keramikscheiben raumfüllende Installationen entstehen können, stellt  Yuri Fukuoa (untere Bildreihe) eindrucksvoll unter Beweis. Die Anordnung und Farbgebung der mitunter nur 0,2 mm hauchdünnen Objekte passt sie den räumlichen Bedingungen an. Dies konnte sie bereits bei zahlreichen Ausstellungen in Japan unter Beweis stellen und bald auch im Taipei City Yingge Ceramics Museum in Taiwan. Die Künstlerin lehrt an der Kunstuniversität in Kyoto, an der sie 2013 ihren Master der Keramik absolvierte. >>> www.yuri-fukuoka.com

Ältere Beiträge
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial