Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

°Ceramic Artist Exchange - Tandem

Schlagwort: Stephanie Link (Seite 1 von 2)

Publikation & Videoportraits: CAiR 2013

10 internationale Künstlerinnen und Künstler aus Europa, Asien und Amerika waren 2013 als “Ceramic Artist in Residence” zu Gast.

Videoportraits:


Als Rückblick auf das Debütjahr ist eine englisch- und deutschsprachige Dokumentation in Buch- und Videoform entstanden. Die Künstler werfen darin selbst einen ganz persönliches Blick auf ihre Zeit in Neumünster.

Im Mittelpunkt stehen neben ihren künstlerischen Projekten auch die Begegnungen mit dem Publikum und mit anderen Künstlern. Die Broschüre umfasst 60 Seiten. Sie ist im Februar 2014 zur Ausstellungseröffnung erschienen und im Künstlerhaus erhältlich.

Mit dem 2012 begleitend zur Dauerausstellung erschienenen Katalog “KERAMIK KÜNSTLER HAUS – Sammlung der Stadttöpferei” (Wachholtz Verlag) setzen wir damit die Portraitreihe über die Stipendiatinnen und Stipendiaten fort, die seit 1987 im Künstlerhaus gelebt und gearbeitet haben.

“Jahresausstellung CAiR 2013” eröffnet am 26. Februar 2014

Die Vorbereitungen für das zweite Jahr “Ceramic Artist in Residence” laufen auf Hochtouren. Bevor die ersten beiden, der insgesamt zehn neuen Gastkünstlerinnen und -künstler, ab 17. März 2014 hier im Künstlerhaus das neue Jahr einläuten, laden wir Sie und Euch herzlich zur Jahresausstellung ein. Zu sehen sind Arbeiten aller Gäste des vergangenen Jahres, die auch in Künstlerportraits vorgestellt werden.

Eröffnung: Mittwoch, 26. Februar 2014, um 18:30 Uhr

Rückblick auf den ersten Jahrgang 2013 und Vorstellung der neuen Gastkünstler 2014

Einführung: Günter Humpe-Wassmuth, 1. Stadtrat Neumünster und Vorsitzender Dr. Hans Hoch Stiftung

Die Ausstellung mit den Arbeiten aller bisherigen Stipendiaten (1987 bis 2013) ist anschließend bis zum 15. März 2014 zu sehen.

Mit Arbeiten aus dem Jahr 2013 von: Giorgio di Palma (Italien) | Ismet Yüksel (Türkei) | Mimi McPartlan (USA) | Steve Belz (USA) | Iva Kukurić (Serbien) | Marc Leuthold (USA) | Elvan Serin (Türkei) | Stephanie Link (Deutschland) | Louise Sille Krogh-Jacobsen (Dänemark) | Wang Qi (China)

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einer ausführlichen Dokumentation des ersten Jahrgangs „Ceramic Artist in Residence“.

Stephanie Link & Louise Sille Krogh-Jacobsen | Workshop 14. September | Präsentation 26. September

Im September 2013 trifft im Künstlerhaus deutsche auf dänische Keramikkunst. Die aus dem niedersächsischen Coppengrave kommende Stephanie Link und Louise Sille Krogh-Jacobsen aus Kopenhagen werden vier Wochen lang in Neumünster als Ceramic Artist in Residence leben und arbeiten. Mitte September laden beide zu einem Workshop, Ende September dann zur Abschlusspräsentation ein, mit der Vorstellung der hier entstandenen Arbeiten. Das Atelier steht den ganzen Monat lang offen und alle Interessierten sind herzlich eingeladen den Entstehungsprozess zu beobachten und mit den Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen.

Louise Sille Krogh-Jacobsen beteiligt sich auch an der Ausstellung Work in Progress – Junge, europäische Gegenwartskunst (zusammen mit Jim Avignon, Nicole Thoss, Giorgio di Palma und Danijela Pivasevic-Tenner), die am 6. September 2013 im Sagerviertel eröffnet wird und während des Neumünsteraner Kulturfestival “Kunstflecken” den ganzen September lang zu sehen ist.

Am 7. September 2013 findet dann im Fürsthof wieder das alljährliche Straßenfest statt und die Stadttöpferei hat den ganzen Tag geöffnet. Im Neumünsters schönster Gasse wird es von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programm mit Musik, Kunst, Malerei, Weinspezialitäten, Spielangeboten, Essen & Trinken, geöffneten Türen und Infoständen zu erleben geben. Das Straßenfest geht mittlerweile ins vierte Jahr und wird auch wieder parallel zum BaDaBoom!-Festival stattfinden.

Workshop “Keramische Kaleidoskope” & Führung “Work in Progress”

Im Rahmen der Ausstellung “Work in Progress – Junge, europäische Gegenwartskunst” im Sagerviertel Neumünster, laden Stephanie Link und Louise Sille Krogh-Jacobsen am Samstag den 14. September 2013 in die Ausstellungsräume in die Fabrikstraße (Nähe Bahnhof) zu einem Workshop und einer anschließenden Führung mit Dr. Susanne Schwertfeger (CAU Kiel) ein. Ab 12:30 Uhr wird Stephanie Link alle interessierten Besuchern ihre künstlerischen Arbeiten und ihre “Keramischen Kalaidoskope” vorstellen. Anschließend können Gäste selbst kreativ werden. Im ungewöhnlichen Ausstellunsgareal enstehen beim gemeinsamen Papierschneiden eigene Kaleidoskope der Besucherinnen und Besucher. Die Führung beginnt dann um 14 Uhr, bei der auch Louise Sille Krogh-Jacobsen ihre dort ausgestellten Arbeiten erläutern wird.

Abschlusspräsentation

Zu einem Rückblick auf vier Wochen im September 2013 als “Ceramic Artist in Residence” sind alle Interessierten am Donnerstag, den 26. September 2013 um 19 Uhr herzlich in die Stadttöpferei eingeladen. Stephanie Link und Louise Sille Krogh-Jacobsen werden die Ergebnisse ihres Aufenthalts in Neumünster der Öffentlichkeit vorstellen. Stephanie Link hat eine neue Objektserie als “Keramische Kaleidoskope” entwickelt, bei der Alltagsobjekte und deren Spiegelbilder im Mittelpunkt stehen. Louise Sille Krogh-Jacobsen widmete sich dem Thema des Taktilen – die menschliche Wahrnehmung über die Haut. Im Fokus ihrer keramischen Arbeiten steht eine Objektserie von Händen, die auf ganz unterschiedliche Weise Alltagsgegenstände ertasten. Ein sinnliches Erlebnis an diesem Abend ist garantiert.

Fotos vergrößern

Portraits:

Louise Sille Krogh-Jacobsen (obere Reihe) kommt urspünglich von der dänischen Insel Møn, wo sie 1979 geboren wurde. Nach ihrem Bachelorabschluss für Keramik an der Kunstakademie auf der Insel Bornholm 2009, wechselte sie an die Kunstakademie in Kopenhagen, bevor sie in den vergangenen zwei Jahren ihren Master an der Konstfack, Schwedens größter Kunst- und Designschule in Stockholm beendet hat. Alltagsgegenstände und das Thema Identität sind oft Inspration ihrer Skulpturen und Installationen. >>> http://www.krogh-jacobsen.dk

Stephanie Link (untere Reihe) ist keine Unbekannte in Neumünster. Bereits 2010 hat sie ihre keramischen Objekte, die oft Aspekte von Design und Skulptur vereinen, in der Stadttöpferei ausgestellt. Die aus dem niedersächsischen Coppengrave stammende, und damit einzige deutsche Gastkünstlerin in diesem Jahr, hat Freie Kunst an der HBK Braunschweig studiert und lehrt inzwischen auch selbst an der Universität Hildesheim. >>>http://www.stephanielink.de

Ältere Beiträge
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial