Santiago Lena aus Argentinien und Emily Stapleton-Jefferis aus Großbritannien sind die letzten “Ceramic Artist in Residence” vor der Sommerpause. Wir laden wieder alle herzlich ein, die beiden Gäste im offenen Atelier im Fürsthof ab dem 9. Juni 2015 kennenzulernen. Die Abschlusspräsentation findet diesmal am Freitag, den 3. Juli 2015 um 18 Uhr statt.

03_lena_stapleton-jefferis_collage.png

Kurzportraits

Santiago Lena (obere Bildreihe) verbindet die Präzision im Detail mit der Dynamik des Tons, um daraus kraftvolle Objekte zu gestalten. Santiago Lena imitiert Elemente aus der Natur, einschließlich der wunderlichen „Unvollkommenheiten“ die beispielsweise Steine im Laufe der Jahrhunderte annehmen. Mit seinen Objekten macht Santiago Lena zugleich zuvor aufgenommene Stimmen in harmonischen Überlagerungen hörbar. Der Autodidakt lebt und arbeitet in Córdoba, der zweitgrößten Stadt Argentiniens. >>> www.santiagolena.com

Mit frischen Eindrücken eines achtmonatigen Aufenthalts in Südostasien kommt Emily Stapleton-Jefferis im Juni nach Neumünster. Aus ihren grafischen Skizzen und Erinnerungen und den neuen Eindrücken entstehen verspielte und interaktive Installationen aus keramischen Miniaturen, die sie mit anderen Materialien kombiniert. Die 23-Jährige hat an der Kent University in Nottingham im vergangenen Jahr ihren Bachelor „Decorative Arts“ erworben. >>> www.emilystapletonjefferis.co.uk