Update: Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Präsentation am 27. März 2020 leider ausfallen. Die Arbeiten wurden dennoch fertig gestellt. Sobald im Künstlerhaus wieder eine Zugang für BesucherInnen möglich ist (frühestens ab 21. April 2020), können Sie die Arbeiten ansehen.

Zum Auftakt der neuen Saison begrüßen wir als erste Gastkünstlerinnen 2020 im März Tanja Lažetić aus Slowenien und Jantje Almstedt aus Deutschland im Künstlerhaus. In den kommenden Wochen sind alle Interessierten wieder einzuladen bei der Entstehung ihrer Arbeiten dabei zu sein. Das offene Atelier lädt dazu ein, den beiden über die Schulter zu schauen und ins Gespräch zu kommen. Zum Abschluss zeigen die beiden Künstler ihre Arbeiten in der ersten Präsentation des Jahres, am Freitag, den 27. März 2020 um 18 Uhr.

Kurzportraits:

Tanja Lažetić (obere Bildreihe) beschäftigt sich vor allem mit Keramik und Fotografie. Themen sind die „Zeit“ und ihre Vergänglichkeit, die Zerbrechlichkeit der Keramik, Zerstörung und Verfall in der Fotografie, oft auch Persönliches zu ihrer Identität als Frau, Mutter und osteuropäischen Künstlerin. Ihre konzeptuelle Mixed-Media-Kunst ist von gewöhnlichen Objekten, Alltagsereignissen und -ritualen geprägt. Künstlerische Aufenthalte u.a. in Paris, New York, Shanghai, London.

>>> www.lazetic.si

Jantje Almstedt erschafft aus Fragmenten neue phantasievolle Figuren und Installationen. Ihr unkonventioneller Umgang mit keramischen Materialien führten bereits zu zahlreichen künstlerischen Aufenthalten und Auszeichnungen u.a. erhielt sie den „Förderpreis Keramik im Pulverturm“ der Stadt Oldenburg 2019 oder den Frechener Keramikpreis 2018. Sie studierte Kommunikationsdesign sowie Kunst und Keramik an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle.

>>> www.jantje-almstedt.de