Rhiannon Ewing-James  aus Dänemark bzw. Nordirland und Yuri Fukuoka  aus Japan sind im Monat September in Neumünster zu Gast. Alle Interessierten an Kunst und Keramik sind wieder herzlich eingeladen sie ab dem 1. September kennen zu lernen. Die Abschlusspräsentation findet am Freitag, den 25. September 2015 um 18 Uhr statt.

04_ewing-james_fukuoka_collage

Die Tuchmachergeschichte hat Neumünster einst in Mitteleuropa einen guten Ruf für technische Entwicklung und Herstellung von Textilien beschert. Rhiannon Ewing-James (obere Bildreihe) möchte sich mit dem Niedergang der großen Manufakturen künstlerisch auseinandersetzen. In Ihren Arbeiten setzt sie Licht und Mixed Media-Techniken ein. Die Künstlerin aus Nordirland arbeitet seit ihrem Abschluß an der Belfast School of Art mittlerweile am International Ceramic Research Center Guldagergaard in Dänemark. >>> www.ewing-james.com

Wie aus hunderten filigranen Keramikscheiben raumfüllende Installationen entstehen können, stellt  Yuri Fukuoa (untere Bildreihe) eindrucksvoll unter Beweis. Die Anordnung und Farbgebung der mitunter nur 0,2 mm hauchdünnen Objekte passt sie den räumlichen Bedingungen an. Dies konnte sie bereits bei zahlreichen Ausstellungen in Japan unter Beweis stellen und bald auch im Taipei City Yingge Ceramics Museum in Taiwan. Die Künstlerin lehrt an der Kunstuniversität in Kyoto, an der sie 2013 ihren Master der Keramik absolvierte. >>> www.yuri-fukuoka.com