Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster

°Ceramic Artist Exchange - Tandem

Autor: admin (Seite 2 von 33)

Zu Gast im März: Daniela Trinkl & Lotte Schlör | Präsentation am 29. März 2019

Im Künstlerhaus im Fürsthof nehmen die ersten Gastkünstler in diesem Jahr ihre Arbeit auf. Im März 2019 sind Daniela Trinkl aus Wien und Lotte Schlör aus Halle (Saale) das “Ceramic Artist Exchange – Tandem”. Interessierte sind dabei wieder gern gesehen, um die Künstlerinnen kennen zu lernen und ihnen im offenen Atelier bei  der Arbeit zuzusehen. Die Abschlusspräsentation findet dann am Freitag, den 29. März 2019 um 18 Uhr im Künstlerhaus statt.

Kurzportraits:

Daniela Trinkl (obere Bildreihe) entwickelt serielle und abstrakte Formen, die einen hohen Grad an Selbstbestimmung und Dialogbereitschaft signalisieren. Die freischaffende Künstlerin und Absolventin der Kunstgeschichte an der Universität Wien, beschäftigt sich momentan künstlerisch mit der Aufhebung der Distanz zwischen Kunstwerk und Betrachtenden. Das Material Steinzeug entspricht dabei durch seine Transformierbarkeit auch der Herangehensweise an ihre künstlerischen Arbeiten.

>>> www.danielatrinkl.com

Lotte Schlör (untere Bildreihe) verbindet ihre Leidenschaft und Fähigkeiten aus dem Handwerk mit den funktionalistischen Ansprüchen des zeitgenössischen Designs. Der Fokus liegt auf Porzellanobjekten im Wohn- und Essbereich. Nach einer Ausbildung zur Manufaktur-Porzellanmalerin in der Porzellanmanufaktur Nymphenburg in München studierte sie im Studiengang Industriedesign für Glas- und Keramik an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle (Saale).

>>> www.lotte-schloer.de

Jahresausstellung „Ceramic Artist Exchange – Tandem 2018“ | Eröffnung am 15. Februar 2019

Die neue Jahresausstellung des Künstlerhauses wird am Freitag, den 15. Februar 2019 um 18 Uhr eröffnet und zeigt Arbeiten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die 2018 im Rahmen von “Ceramic Artist Exchange – Tandem“ jeweils einen Monat lang in Neumünster zu Gast waren.

Mit Werken von: Eva Pelechová (Tschechien) | Randolph Capelle (Deutschland / Großbritannien) | Jungeun Han (Südkorea) | Igor Lakić (Serbien) | Tomoko Konno (Japan / Indonesien) | Ariadne Arendt (Montenegro / Großbritannien) | Valentina Savić (Serbien) | Zia Fauziana (Indonesien) | Modisa Motsomi (Botswana / Südafrika) | Dušan Zubčić (Serbien)

An diesem Abend werden auch die zehn neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten vorgestellt, die 2019 zu Gast sein werden, die von der Jury aus 112 Bewerbungen aus 38 Ländern ausgewählt wurden.

Die Ausstellung ist anschließend bis zum 23. Februar 2019 zu sehen.

Zu Gast im November: Modisa Motsomi & Dušan Zubčić | Präsentation am 30. November 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für 2019 mit der Auswahl der kommenden Künstlerinnen und Künstler. Als letzte Gastkünstler in diesem Jahr sind nun im November Modisa Motsomi und Dušan Zubčić im Künstlerhaus zu erleben. Am 30. November 2018 um 18 Uhr findet die Abschlusspräsentation der beiden Künstler statt.

Kurzportraits:

Modisa Motsomi spiegelt in seinen oft figurativen Arbeiten Polaritäten wie Verlust und Gewinn, Zerbrechlichkeit und Stärke oder Ich und Andere. Er ist
in Botswana aufgewachsen und hat an der University of KwaZulu-Natal in Südafrika Bildende Kunst studiert. Heute arbeitet Modisa Motsomi in beiden Ländern und reflektiert so Erfahrungen der Diaspora, der innerafrikanischen Migration im 21. Jahrhundert und des Post-Kolonialismus.

>>> www.artaxis.org/modisa-motsomi

Dušan Zubčić verbindet filigranes Porzellan mit schroffem Beton und schafft aus diesen gegensätzlichen Materialien etwas Neues. Seine Inspirationen zieht der in Belgrad lebende Künstler vor allem aus den gewaltigen Veränderungen in den ehemals sozialistischen Ländern in Osteuropa. Dušan Zubčić hat an der Belgrader Kunstakademie studiert und erhielt vom serbischen Verband für angewandte Kunst und Design (ULUPUDS) den Preis für die beste Masterarbeit.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial